Wolkentor 
...die Kraft kommt aus der Stille...

 


Dirk Künne

ist Gründer und Betreiber des Wolkentor Zen-Tempels und ZEN-Meister in der 85. Generation der Rinzai-Linie. (ZEN-Praxis seit 20 Jahren). Ein lebendiger Alltag als Vater von zwei Kindern in der Familie, die Herausforderungen als Unternehmer im Wolkentor, sowie seine persönliche Lebenssuche prägen seine Zen-Praxis. Die Kraft und die Stille des Zen sind für ihn Übungen zur Förderung der persönlichen Entwicklung. Diese Praxis wird dann wirksam, wenn sie im alltäglichen Leben spürbar wird


Willy Kerntopp 

lebt in Offenbach und kommt regelmäßig nach Halle, um Sesshins zu leiten und mit Dirk Künne das Angebot des Tempels weiter zu entwickeln. In Offenbach leitet er die Alltagsgeist Zen-Gemeinschaft. Beruflich ist er in der IT einer Bank tätig. Für ihn wird Zen dann lebendig, wenn wir die traditionelle Zen-Praxis mit Respekt anwenden und sie zudem weiterentwickeln, indem wir Bedürfnisse und Stärken unserer Kultur nutzen. Sein Ziel ist es, geistige Flexibilität, Lebensfreude und Belastbarkeit im Alltag zu fördern.



Alexandra Künne

praktiziert seit 16 Jahren ZEN und kümmert sich um die organisatorischen und buchhalterischen Angelegenheiten im Wolkentor.

Die Bodenständigkeit als Mutter von 2 Kindern und die Arbeit im Wolkentor bedeutet für sie den "ZEN-Geist" beweiskräftig im Alltag zu verkörpern.




Peter Küstenbrück (auch im Bild oben rechts besser zu erkennen)

ist im Wolkentor als Objektbetreuer angestellt. Er managt u.a. den Pensionsbetrieb und die handwerklichen Arbeiten auf dem Gelände.

Sein tägliches ZEN-Motto: "Nachhaltigkeit ist die natürliche Folge von achtsamer, gründlicher Arbeit"